Nützliche Reiseinformationen

gut informiert lässt sich entspannter reisen

Nützliche Reiseinformationen header image 2

Lufthansa, Air France und British Airways machten im 1. Quartal 2012 zusammen mehr als 1 Milliarde Euro Verlust

Mai 10th, 2012 · No Comments · Reiseinformationen

Anzeige:
1822direkt

Lufthansa, Air France / KLM und British Airways / Iberia erwirtschaften allein im ersten Quartal dieses Jahres zusammen einen Verlust von über einer Milliarde Euro.
Die Lufthansa mit ihren Tochterfluggesellschaften Austrian Airlines, Swiss, Eurowings, Germanwings u.a. vermeldete diese Woche einen operativen Verlust von 381 Euro für das erste Quartal in 2012. Bei Air France / KLM lag dieser Verlust bei enormen 597 Millionen Euro und die drittgrößte europäische Linienfluggesellschaft, die 2011 neugegründete Holding “International Airlines Group” (IAG) mit British Airways und Iberia, flog in den ersten drei Monaten dieses Jahres einen Verlust von 230 Millionen Euro ein.
Die drei größten europäischen Airlines machen zwar unisono die hohen Treibstoffpreise, die Kosten für den Emissionshandel und stärkere Einschränkungen im Nachtflugverkehr für die hohen Verluste verantwortlich, demnach müssten allerdings alle europäischen Fluggesellschaften gleichermaßen in die roten Zahlen fliegen. Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair hat dagegen aktuell ihre Gewinnerwartung für 2012 um 40 Millionen auf 480 Millionen Euro erhöht, wodurch die weiter oben angeführten Argumente der traditionsreichen Linienfluggesellschaften zum Teil widerlegt werden.
Aus diesem Grund sind einige Luftfahrtexperten der Meinung, dass die Verluste der großen europäischen Linienfluggesellschaften primär andere Gründe haben. Auf den europäischen Kurz- und Mittelstrecken laufen den Linienfluggesellschafte zunehmend die Billigfluggesellschaften den Rang ab. Im vergangenem Jahr beförderte Rynair mit 71,2 Millionen Fluggästen erstmals mehr Passagiere als die Lufthansa, deren Fluggastaufkommen bei 56,7 Millionen lag. Beachtlich dabei ist, dass Ryanair (7032 Mitarbeiter) die über 70 Millionen Flugpassagiere mit 291 Flugzeugen transportierte, bei der Lufthansa sind dagegen zur Zeit 117.019 Mitarbeiter beschäftigt und die Flugzeugflotte (inkl. Frachtflugzeuge) beträgt aktuell 722 Maschinen.
Desweiteren machen den europäischen Linienfluggesellschaften immer mehr Airlines von der Arabischen Halbinsel (Emirates, Etihad Airways u.a.), aus China (China Eastern Airlines, Cathay Pacific u.a.) und Südostasien (Singapore Airlines, Thai u.a.), zunehmend auf den gewinnbringenden Langstreckenverbindungen konkurrenz.
Quelle:
handelsblatt.com -> Unternehmen -> Handel + Dienstleister: “Europas große Airlines – Aus allen Wolken gefallen“, 04.05.2012

Tags: ········

No Comments so far ↓

Like gas stations in rural Texas after 10 pm, comments are closed.