Nützliche Reiseinformationen

gut informiert lässt sich entspannter reisen

Nützliche Reiseinformationen header image 2

Reiserecht wenn eine gebuchte Reise von einem Verstorbenen nicht angetreten werden kann – Wer bezahlt die Stornogebühren?

August 16th, 2012 · No Comments · Reiseinformationen, Reiserecht

Anzeige

Wurde eine gebuchte Pauschalreise von einer plötzlich verstorbenen Person vor Reiseantritt noch nicht vollständig bezahlt, sind die Erben verpflichtet den ausstehenden Betrag an den Reiseveranstalter zu bezahlen.
Weil das in Deutschland gültige Reiserecht ausdrücklich erlaubt, dass bis zum Reiseantritt die Person, welche die Reise gebucht hatte und der, die Reise tatsächlich antritt, noch wechseln kann.
Der Erbe habe dann auch das Recht die gebuchte Reise des Verstorbenen durchzuführen, muss allerdings auch für die dadurch resultierenden Mehrkosten (z.B. Namensänderung auf dem Flugticket, je nach Fluggesellschaft zwischen 50 bis 150 Euro etc.) bezahlen.
Der Erbe hat natürlich auch das Recht, die Reise zu stornieren, in diesem Fall müssen an den Reiseveranstalter allerdings die Stornogebühren von bis zu 50 Prozent des Reisepreises bezahlt werden.
Quelle: stern.de -> Reise: “Todesfall vor Reiseantritt – Erbe muss Rechnung begleichen“, 15.08.2012
weitere nützliche Reiseinformationen zur optimalen Urlaubsplanung:

Tags: ·········

No Comments so far ↓

Like gas stations in rural Texas after 10 pm, comments are closed.