Anzeige
kostenloses Girokonto

Aktuelle Nachrichten aus der Bankenbranche
- Nachrichten-Übersicht bitte hier klicken -


A | B | C | D | E-F-G | H-I-J | K-L-M | N-O-P-Q | R | S | T-U-V | W-X-Y-Z |

Aktuelle online Angebote verschiedener Banken:
kostenloses Girokonto | zinsgünstige Ratenkredite | gut verzinste Geldanlagen |

02.07.2011
Starker Anstieg beim Ausspähen von EC-Kartendaten an den Geldautomaten

In der Kriminalitätsstatistik einzelner Landeskriminalämter (LKAs) ist ein rasanter Anstieg von manipulierten Geldautomaten, an denen versucht wird die geheimen Daten von EC-Karten auszuspähen, zu beobachten. Bei diesem sogenannten "Skimming (engl. für Abschöpfen) werden illegal die Daten von Geldkarten (Kreditkarten, EC-Karten etc.) ausgespäht und auf gefälschte Karten kopiert, mit denen meist im Ausland, die Konten von den betroffenen Bankkunden geplündert werden. Der durch Skimming entstandene Schaden in Deutschland beträgt so jährlich rund 40 Millionen Euro.2.
Allein in Nordrhein-Westfalen registrierte im vergangenem Jahr das LKA 1203 manipulierte Geldautomaten, im Jahr 2009 wurden nur 271 manipulierte Geldautomaten entdeckt, damit hat sich die Anzahl manipulierter Geldautomaten innerhalb eines Jahres fast vervierfacht.1.
Aber nicht nur Geldautomaten können von Ganoven zum Ausspähen der EC-Kartendaten manipuliert sein, auch an Fahrscheinautomaten der öffentlichen Verkehrsbetriebe und generell an allen Verkaufsautomaten, an denem mit einer EC-Karte bezahlt werden kann, besteht die Gefahr zu einem Skimming-Opfer zu werden.
Für Bankkunden mit einer EC-Karte bleibt daher nur die Hoffnung, dass die Banken das eigentlich kinderleichte Kopieren von EC-Karten zu erschweren bzw. am besten unmöglich zu machen, indem der als erwiesenermaße sehr unsicher geltende Magnetstreifen als Datenträger auf einer Geldkarte abgeschafft wird.
Bis dahin bleibt für die Benutzer von EC-Karten nur der dringende Ratschlag, sich an die von den Banken und Polizeibehörden empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen beim Einsatz einer Geldkarte zu halten.

Quellen:
1. Westdeutsche Zeitung: "Geldautomat: Neue Tricks der Gauner", S.1, 30.06.2011
2. www.wdr.de -> Fernsehen -> WDR Regional -> daheim&unterwegs: "Service - Manipulierte Fahrscheinautomaten", 01.06.2011

weitere Infos zur EC-Kartensicherheit im Internet:
  • Aktuelle Infos zum EC-Karten-Skimming und allgemeine Infos zur Kartensicherheit unter www.kartensicherheit.de
  • Infos und Tipps des Landeskriminalamt NRW: "Vorsicht! 'Skimming'- jetzt auch an Fahrscheinautomaten" als pdf-Datei
  • Spezielle Länderinformationen bezüglich Bargeldbeschaffung im Ausland mehr...
  • Wissenswerte zur Planung der Reisekasse mehr...
Nachfolgen einige Tipps,
wie Sie sich vor "Skimming" an einem Geldautomaten schützen können:

  1. Sehr häufig werden die Magnetstreifen einer Geldkarte an dem Türöffner zu dem Raum mit den Geldautomaten, durch das Anbringen eines manipulierten Kartenlesegerätes, kopiert, die Geheimnummer "PIN" wird dann am Geldautomaten, i.d.R. durch versteckte Digitalkameras ausspioniert.
    Bankkunden, die im Besitz von zwei Geldkarten sind, können sich in solchen Fällen vor einem EC-Karten-Skimming schützen, indem sie sich mit der einen Bankkarte Zugang zu dem Raum mit dem Geldautomaten verschaffen und mit der anderen Karte am Automaten Geld abheben. Dadurch können die Betrüger kein Duplikat der Bankkarte mit der zugehörigen Geheimnummer anfertigen.
  2. Bei keinem Bankinstitut wird vor dem Eintritt in den Geldautomatenraum die Eingabe der "PIN" verlangt, die Geheimnummer sollte daher nur am Geldautomaten selbst eingegeben werden.
  3. Bei Eingabe der Geheimnummer sollten Sie das Tastaturfeld entweder mit der freien Hand oder einem Gegenstand (Geldbörse, Blatt Papier u.a.) abdecken, damit die Eingabe Ihrer Geheimnummer nicht durch eine Kamera ausspioniert werden kann.
  4. Achten Sie darauf, dass Sie keine Person in der Nähe des Geldautomaten bei der Eingabe ihrer Geheimnummer beobachtet.
  5. Nutzen Sie keinen Geldautomaten, an dem Ihnen etwas ungewöhnliches auffällt, z.B. angebrachte Leisten oder Verblendungen, abstehende und lockere Teile, Spuren von Klebstoff rund um den Kartenschlitz.
  6. Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontosauszüge und wenden Sie sich bei Auffälligkeiten umgehend an Ihre Bank
  7. Bei auffälligen illegalen Abbuchungen außerhalb den Bankgeschäftszeiten, z.B. am Wochenende oder an Feiertagen, kontaktieren Sie sofort die Sperrnotrufnummer "116 116", um Ihre Geldkarte sperren zu lassen.2.
  8. Weil in den allermeisten Fällen mit Geldkartenduplikaten, die mittels Geldkarten-Skimming angefertigt wurden, Geld durch ausländische Banken von den Konten der Opfer abgebucht wird, kann sich der Bankkunde vor illegalen Abbuchungen aus dem Ausland dadurch schützen, indem er seiner Bank untersagt Geld an eine ausländische Bank zu überweisen. Dieser Ratschlag ist natürlich nur für solche Bankkunden sinnvoll, die über ihr Bankkonto keine Auslandsgeschäfte abwickeln.
  9. Besondere Sicherheitsmaßnahmen beim Gebrauch einer EC-Karte sollte vor allem bei Auslandsaufenthalte beachtet werden.
    a.) Wenn möglich sollten Sie nur an Geldautomaten, die sich direkt in einem großen Bankinstitut befinden, Geld abheben, also nicht an freistehenden Geldautomaten am Strand oder in irgendwelchen dunklen Seitenstraßen.
    b.) Bei einem längeren Auslandsaufenthalt ist natürlich die empfohlene regelmäßige Kontrolle der Kontoauszüge nicht ohne weiteres möglich.
    Ausdrücklich nicht zu empfehlen ist hier für Online-Banking-Kunden, die Kontoausgänge per Onlinebanking in einem Internetcafe oder an einem Internetterminal z.B. in der Hotellobby zu kontrollieren, denn diese Internetrechner können leicht manipuliert und Ihre "PIN" kann somit unbemerkt von Betrügern abgefangen werden.
    Die Kontobewegungen sollten Sie daher nur an sicheren Internetrechner im Ausland kontrollieren oder besser durch eine Vertrauensperson in der Heimat kontrollieren lassen.
    c.) Haben Sie ihre Geldkarte im Ausland verloren oder sollten Sie feststellen, dass Sie Opfer von Geldkarten-Skimming wurden, müssen Sie sich direkt mit ihrem Bankinstitiut in Verbindung setzen und / oder ihre Bankkarte unverzüglich unter der Sperrnotrufnummer "0043 - 116 116" sperren lassen.


nach oben

nützliche Informationen bezüglich Geldabheben am Geldautomaten:

  • Spezielle Länderinformationen bezüglich Bargeldbeschaffung im Ausland mehr...
  • Wissenswerte zur Planung der Reisekasse mehr...

Bankempfehlungen von Banken mit kostenlosen Girokonto, EC-Karten und Visa-Karten fuer den Urlaub mehr...

Anzeige
mgm Banner 160x600

Home | Flüge & Reisen online buchen | Billigflug-Ziele | Hifi-Möbel | online Shop |
Geschenkideen
© sellpage.de, 1998-2016
letzte Aktualisierung am: 19.07.2011

nach oben

.

-

Das Skimming, ausspähen von EC-Kartendaten an Geldautomaten und Fahrscheinautomaten hat in Deutschland stark zugenommen - Infos und Ratschläge wie man sich vor EC-Kartenbetrug schützen kann

-