Anzeige
aktuelle Reisenews aus der Reisebranche
Wetterprognosen & Klimadaten weltweit
Reiserecht
Autobahngebühren in Europa
Telefonnummern für den Notfall
Wissenswerte zur Planung der Reisekasse
Verkehrsanbindung ausgesuchter Flughäfen
Ferienzeiten & Brückentage, zur optimalen Urlaubsplanung
Definition der Abkürzungen und engl. Fachbegriffen im Hotel bzw. während einer Hotelbuchung

hochwertige Barhockermoderne und bequeme Barhocker Barhocker, Stehtische und Bistrotische
bequemer Esstischstuhlhochwertige Stühle:
Esstischstühle, Freischwinger, Konferenz- u. Veranstaltungsstühle
ergonomischer Schreibtischstuhlbequeme Schreibtischstühle:
Drehstühle, Chefsessel und Schreibtischstühle für Kinder
Edelstahl-Flatscreen-Halterungexklusive TV-Möbel:
TV-Racks, Standfüße für Flachbildschirme, TV-Wand- u. Deckenhalterungen
moderne Garderobenmöbelmoderne Garderobenmöbel:
Wandgarderoben, Garderobenständer, Schuhschränke u. Beistelltische
moderne Büroeinrichtungrobuste und moderne Büromöbel
erweiterbare BüroregaleRegalsysteme: beliebig erweiterbare Büro- und Lagerregale
Prospektständer und InfosäuleProspektständer, Katalogregale und Prospekthalterungen zur Wandmontage
robuste Glasvitrinenhochwertige Vitrinen: Säulenvitrinen, Tischvitrinen etc. für Ladenlokale, Messen und öffentliche Einrichtungen

Anzeige:

Artikel vom 26.07.2011

Fluggastrecht: Entschädigung auch bei Flugverspätung wegen abgebrochenem Start

Ein Flugreisender hatte einen Flug von Frankfurt a. M. nach Puerto Plata in der Dominikanischen Republik gebucht, dieser Flug konnte zwar planmäßig starten, musste dann aber wegen eines technischen Defektes im Höhenruder wieder zum Startflughafen zurückkehren. Der eigentliche Flug nach Punta Cana konnte somit erst am nächsten Morgen starten.
Der Fluggast verlangte aus diesem Grund von der Fluggesellschaft eine Entschädigungszahlung, die ihm laut der EU-Fluggastrechteverordnung, bei einer Flugverspätung von mehr als drei Stunden zusteht (siehe hierzu "Entschädigung bei Überbuchung, Annulierung oder Verspätung eines Fluges").
Die Fluggesellschaft weigerte sich allerdings eine Entschädigung zu bezahlen und begründete diese Weigerungshalterung damit, dass der Flug pünktlich gestartet sei. Außerdem sah sie in dem Defekt des Höhenruders einen außergewöhnlichen Umstand, weshalb sie rechtlich nicht verpflichtet sei zu zahlen.
Weil der Flugpassagier mit dieser Begründung nicht einverstanden war, verklagte er die Airline vor dem Amtsgericht Rüsselsheim (AZ: 3 C 1392/10 Ä31Ü). In diesem Fall wurde die Fluggesellschaft zu einer Entschädigungszahlung verurteilt. Die Richter begründeten ihr Urteil damit, dass auch ein pünktlich gestarteter, dann aber abgebrochener Flug, wodurch der reguläre Flug mit erheblicher Verspätung abfliegt, zu Entschädigungszahlungen nach der EU-Fluggastrechteverordnung berechtigt. Zudem könne ein technischer Defekt im Höhenruder eines Flugzeuges nicht als "außergewöhnlicher Umstand" für eine Fluggesellschaft angesehen werden. Als außergewöhnliche Umstände gelten für ein Luftfahrtunternehmen nur Ereignisse, die weder vorhersehbar noch beherrschbar, z.B. durch eine gute Flugzeugwartung, seien.
Quelle: www.rp-online.de -> Reise -> Ratgeber & Recht -> Urteile: "Flug-Urteil: Entschädigung auch bei abgebrochenem Start", 26.07.2011

weitere nützliche Reiseinformationen zur optimalen Urlaubsplanung:





© sellpage.de, 1998-2019
Home | Impressum | E-Mail
letzte Aktualisierung: 03.12.2011

.
.

.

.

 

Erklärung der Abkürzungen und engl. Fachbegriffen im Hotel bzw. während einer Hotelbuchung mehr...
Anzeige:
Ferienwohnungen & Appartements
Ferienhäuser u. Ferienwohnugen in Europa
(in Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Slowakei, Spanien. Tschechien, Ungarn und Florida.) online buchen


-

Urteil zum Thema Reiserecht - Das geltende Fluggastrecht sieht auch eine Entschädigungszahlung bei Flugverspätung wegen einem abgebrochenem Start bzw. wegen eines technischen Defektes am Flugzeug vor

sellpage.de