Anzeige DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
Linienflüge online buchen
Charterflüge online buchen
Hotels online buchen
Reiseinformationen
Tipps zur günstigen Flugbuchung:
Billigfluggesellschaften
Welche Airline fliegt wohin?
günstige Langstreckenflüge
Flughafen-Infos
Reiseinfos-Übersicht
Reisenews
Zollbestimmungen der EU
Handgepäck-Bestimmungen
Gepäckbeförderung-Richtlinien
Autozug-Verbindungen
Reiserecht
Schulferien & Brückentage
Definition von Fachbegriffen auf einer Flugreise
Infos unter sellpage.de
Infos zum Thema Übergewicht
Zollbestimmungen beim Paketversand nach Deutschland
Infos zu 0180- + 0900er-Nr.
Gewährleistungsrecht
Bankenverzeichnis
Anzeige
VTV

Anzeige:
start.de

Die Bedeutung der Abkürzungen und Fachbegriffen auf einer Flugreise

AbkürzungBedeutung / Bemerkung
add-onAnschlußflug zu einem Langstreckenflug
ADTAdult englisch für Erwachsener (bei Flugtarifen i.d.R ab 12 Jahre)
APEXAdvanced Purchased Excursion Fare ( = Flugspartarif)
ARPTAirport-Tax - Flughafensteuer
ATBAutomated Ticket an Boarding Card ( = Flugschein inklusive Bordkarte)
Bag Drop SchalterRyanair bezeichnet so den Automaten auf dem Flughafen, an dem ohne Personal das Reisegepäck für den Flug aufgegeben werden kann.
Baggage Reclaimenglisch für Gepäckausgabe
Binenglisch für den Stauraum für das Handgepäck
CACabin Attendant ( = Flugbegleiter/in)
CHDChild englisch für Kinder (bei Flugtarifen i.d.R von 2-11 Jahren)
Check inAbfertigungsvorgang von Flugreisenden am Flughafen mit Feststellung der Beförderungsberechtigung, Identifikation des Fluggastes, Zuweisung eines Sitzplatzes und Aufgabe des Reisegepäckes. Immer mehr Fluggesellschaften gehen dazu über den Check in zu automatisieren, d.h. der Fluggast meldet sich online oder via Handy für einen Flug ca. 24 Stunden vor Abflug an und die Kofferaufgabe mit Personenidentifikation erfolgt durch einen Automaten, am dem sogenannten "Drop-Off-Point", am Flughafen.
Check'n GoRyanair bezeichnet damit das Privileg, vor anderen Flugpassagieren in das Flugzeug einsteigen zu dürfen und lässt sich diesen Service extra bezahlen.
CodeshareBezeichnung dafür, wenn sich zwei Airlines ein Fluggerät teilen. Beispielsweise kann ein Flug bei der Lufthansa gebucht werden, der Flug findet aber mit Singapore Airlines statt (beide sind Mitglieder der Star Alliance)
Cross Border SellingDas Cross Border Selling bezeichnet das länderübergreifende Buchen eines Fluges. Damit lässt sich in solchen Fällen Geld sparen, wenn beispielsweise der Flug von Kairo via Frankfurt nach Sao Paolo günstiger ist, als der Flug mit der gleichen Fluggesellschaft von Frankfurt nach Sao Paolo. Reisende ab Frankfurt mit dem Zielflughafen Sao Paolo könnten in solchen Fällen günstiger nach Brasilien fliegen, wenn sie anstatt ab Frankfurt, einen Flug von Kairo nach Sao Paolo buchen und dabei absichtlich die Teilstrecken von Kairo nach Frankfurt (bzw. Frankfurt -> Kairo) nicht in Anspruch nehmen. (In den AGBs einiger Fluggesellschaften finden sich allerdings Bestimmungen, die für Fluggäste ein Cross Border Selling verbieten, das OHG Köln hat auch über eine entsprechende Klausel der Lufthansa als rechtens geurteilt. Weitere Infos siehe unter Reiserecht)
Cross TicketingBezeichnet den Vorgang, wenn ein Hin- und Rückflug gebucht wird, tatsächlich aber nur eine Strecke geflogen wird. Dies passiert insbesondere dann, wenn bei einer Fluggesellschaft Hin- und Rückflug billiger sind, als einen "One-way-Flug" separat zu buchen. (In den AGBs einiger Fluggesellschaften finden sich allerdings Bestimmungen, die das sogenannte Cross Ticketing verbieten, das OHG Köln hat auch über eine entsprechende Klausel der Lufthansa als rechtens geurteilt. Weitere Infos siehe unter Reiserecht)
Delayenglisch für Verspätung
Depatureenglisch für Abflug
Destinationenglisch für Zielflughafen
Direktflugbezeichnet einen Flug mit einer Flugnummer, was allerings nicht auschließt, daß eine Zwischenlandung erfolgt und evtl. das Fluggerät gewechselt werden muss (nicht zu verwechseln mit einem Nonstop-Flug)
Drop-Off-PointAbfertigungsautomat am Flughafen, an dem ohne Personal der eigentliche Check-In erfolgt, nachdem der Fluggast sich durch einen sogenannten "Web Check-In" oder "Online-Check-In" für den Flug angemeldet hat.
Dry-LeasingBeim Dry-Leasing wird ein Flugzeug an eine Fluggesellschaft vermietet, im Gegensatz zum "Wet-Leasing", wird hier nur das Fluggerät weiter vermietet, für die Wartung ist der Mieter, also die Fluggesellschaft, verantwortlich.
Emergency Exitenglisch für Notausgang
ETAEstimated Time of Arrival ( = geschätzte Ankunftzeit)
ETDEstimated Time of Departure ( = geschätzte Abflugzeit)
Etix®elektronisches Flugticket (=papierloses Flugticket / Buchungsnummer)
FUE1.) Fuel-Surcharge - Kerosinzuschlag
2.) 3-Letter-Code für den Flughafen "Fuerteventura"
Gabelflug (auf englisch Open Jaw Flights)Bezeichnung dafür, wenn man von A nach B fliegt, aber von C wieder zurück nach A oder von A nach B und zurück von C nach D
Galley englisch für Bordküche
GateFlugsteig
Gatewayder erste Einreise- bzw. letzte Ausreiseort eines Landes
GMTGreenwich Mean Time ( = die Ortszeit am 0-ten Breitengrad)
Hand Luggageenglisch für Handgepäck
Hub Airporteine Luftverkehrs-Drehscheibe, von der aus internationale Flugverbindungen mit regionalen Flugverbindungen koordiniert werden, quasi ein Hauptbahnhof im Luftverkehr
IATAInternational Air Transport Association, steht für freiwillige Organisation der Fluglinien
Inf.Infant englisch für Kind (bei Flugtarifen Kleinkinder bis 2 Jahren ohne Sitzplatzanspruch)
KerosinzuschlagWird von nahezu allen Fluggesellschaften erhoben und meist nachträglich auf den Preis für das Flugticket drauf geschlagen. Im Grunde genommen eine versteckte Erhöhung des Flugpreises und meiner Ansicht nach eine absolute Verbrauchertäuschung. Zum Vergleich eine Tankstelle bietet Benzin für 1,20 EUR an, nachdem Sie getankt haben, verlangt der Tankwart aber noch einen Benzinzuschlag von 10 EUR pro Tankung.
KlassemixBezeichnung für den Tarif, der aus zwei verschiedenen Buchungsklassen errechnet wird. Eine Buchungsklasse ergibt sich meist aus der Auslastung einer Flugverbindung. Ist eine Flugverbindung zur Zeit der Buchung wenig ausgelastet, ergibt sich eine Buchungsklasse mit geringeren Kosten, im Gegensatz dazu resultiert eine höhere Buchungsklasse bei einer hohen Auslastung der gewünschten Flugverbindung.
Knotennautische Meile = 1,85 km
Letter-CodeAuf den Flugtickets werden Fluggessellschaften und Flugziele immer mit einem sogenannten Letter-Code, i.d.R. 3 Buchstaben (selten Buchstaben und Zahlen) für Flughäfen und 2-3-Letter-Code für Airlines. So steht PMI für Palma de Mallorca und LH für Lufthanss. (Übersicht der 3-Letter-Codes für Fluggesellschaften und Flughäfen)
LTXpapierloses Flugticket (siehe unter Etix®
Nonstop-FlugFlug ohne Zwischenlandung von A nach B
No-Show (noshow)Bezeichnung dafür wenn der Kunde zum Abflugtermin nicht erschienen ist und der Flug nicht storniert wurde
Occupiedenglisch für besetzt
open rtsteht für open return und bedeutet, daß der Rückflugtermin offen ist
Overwing ExitNotausgang über den Tragflächen eines Flugzeuges
OWOneway-Flug ( = Einfachflug, d.h kein Rückflug)
PAXenglische Abkürzung für Passagier(e)
PreboardingBezeichnung für das Privileg vor der großen Masse in das Flugzeug ein- bzw. auszusteigen (z.B für Behinderte, Kranke und VIP's)
PSC Passenger Service Charge – Abfertigungsgebühr für den Abflughafen und Zielflughafen
PTAprepaid ticket advice, d.h. das (Rückflug-)Ticket wird im Ausland ausgestellt
Purser / Purseretteenglisch für Chefsteward bzw. Chefstewardess
R & FRail und Fly, Bezeichnung dafür wenn im Flugticket, die Bahnfahrt zum Flughafen enthalten ist.
RTenglisch für Return, bedeutet Flugticket für Hin- und Rückflug
Schedule abgeleitet aus "on schedule arrived" bedeutet pünktlich angekommen
SECGovernment Security Charge - Luftsicherheitsgebühr.
Service (Ticket) ChargeEine neue Gebühr der Fluggesellschaften für Flugtickets. Airlines die eine solche Gebühr in Rechnung stellen, verlangen eigentlich Geld dafür, weil man bei ihnen einen Flug bucht. Als Vergleich ist diese Gebühr so zu verstehen, als wenn Aldi 5 Euro Eintritt verlangen würde, um im ihrem Supermarkt einkaufen zu dürfen.
SU englisch für Sunday-Rule, Bezeichnung für die Mindesaufenthalt für die Nacht von Samstag auf Sonntag
SUR / Surcharge Surcharge = Preisaufschlag
Surfaceenglisch für Flugunterbrechung (Stopover), speziell bedeutet Surface eine Flugunterbrechung am Flughafen X und Weiterflug ab Flughafen Y
T.O.DTicket on depature, d.h. das Flugticket ist am Abflughafen hinterlegt
TAT Transitional Automated Ticket (konventionelles Flugticket
TAXenglisch für (Staats-) Steuer = der Kostenanteil eines Flugtickets für staatliche Abgabe
Vacantenglisch für frei
VAT Mehrwertsteuer für innerdeutsche Flüge
Voidenglisch für ungültig
Voucherenglisch für Gutschein
v.vlateinisch für vice versa = hin und zurück
WE-ITWochenendtarif, WE-Zuschlag (Wochenendzuschlag)
Wet-LeasingWet-Leasing bezeichnet einen Verpachtungsvertrag eines Flugzeuges eines Flugzeugbetreibers an eine andere Fluggesellschaft. Das Wet-Leasing beinhaltet neben der reinen Miete des Flugzeuges (siehe hierzu auch unter "Dry-Leasing"), noch die Bereitstellung der Piloten-Crew, Bordpersonal, Flugzeugwartung und -Versicherung. Solche Flüge sind oftmals an der Zusatzbezeichnung, "operated by Airline X", zu erkennen. In solchen Fällen sitzt man beispielsweise in einem Flugzeug von Air Berlin, die Maschine, Piloten und Bordpersonal ist aber von Germania, also operated by "Germania"
Web Check-In / Online Check-InBeim Web Check-In oder Online Check-In meldet sich ein Flugpassagier via Internet oder Handy für einen Flug, ca. 24 Stunden vor Abflug, an. Dabei kann der Fluggast sich einen verfügbaren Sitplatz online aussuchen. Der eigentliche Check-In am Flughafen, erfolgt an einem sogenannten "Drop-Off-Point", also an einem Automaten ohne Personal. Die Fluggesellschaften wollen dadurch die Kosten für Personal und die Miete für die Abfertigungsschalter am Flughafen einsparen.
WLWarteliste
Y/CAbkürzung für die zweite Klasse (Economy)
weitere Bedeutungen von Abkürzungen unter www.abkuerzungen.de

 

Reiseinformationennach oben

Flugangebote
© sellpage.de, 1998-2014
letzte Aktualisierung: 27.09.2013
E-Mail | Impressum

Anzeige