Anzeige

aktuelle Reisenachrichten aus der Reisebranche

Anzeige:

Reisenews feed
weitere Infos zu diesem Service bitte hier klicken
Artikel vom 15.09.2010
Die Deutsche Bahn darf für den Verkauf von manchen Bahntickets am Schalter einen Bedienzuschlag verlangen
Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat die Klage durch das Regierungspräsidium Darmstadt gegen die Deutsche Bahn, weil diese für den Verkauf von einigen Bahntickets einen Bedienzuschlag erhebt, abgewiesen.
Die Deutsche Bahn darf also weiterhin für manche Bahntickets, die am Schalter also nicht am Automaten oder im Internet gekauft werden, den vor ca. acht Jahren eingeführte Bedienzuschlag von zwei Euro pro Ticket verlangen. Diese Regelung gilt beispielsweise für das "Schöne-Wochenend-Ticket" und zahlreiche Ländertickets.
Das Regierungspräsidium Darmstadt hat unter anderem die Klage gegen die DB damit begründet, dass durch diesen Bedienzuschlag ältere Menschen benachteiligt würden, weil diese oftmals überfordert seien die komplizierten Ticketautomaten zu bedienen. Dieser Argumentation widersprach der Hessische Verwaltungsgerichtshof und kam zu dem Entschluß, dass es keine Frage des Alters sei ob jemand ein Bahnticket am Schalter oder Automaten kauft, sondern dies sei nur eine Frage der Bequemlichkeit.
(Quelle: www.sueddeutsche.de -> Reise: "Bahntickets am Schalter Bedienzuschlag ist rechtens", 14.09.2010)


nach oben

weitere interessante Reisenachrichten
<
im Internet Nach Reiseinfos unter sellpage.de suchen

© sellpage.de, 1998-2016
41068 Mönchengladbach · Lambertsstr.9
Home | Imprssum | E-Mail

News-Archiv: 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 |
aktuelle Neuigkeiten aus der Reisbranche bitte hier klicken

Zuschlag für Ländertickets und Schöne-Wochenend-Tickets: Deutsche Bahn darf für den Verkauf von manchen Bahntickets am Schalter einen Bedienzuschlag verlangen

sellpage.de